Search
 

Brustbehandlung für Männer

Brustbehandlung für Männer

Auch bei Männern gibt es typische Problemzonen, so zum Beispiel die so genannte Gynäkomastie, die eine stark ausgeprägte weibliche Brustform zur Folge haben kann. Dabei handelt es sich um eine gutartige Vergrößerung der männlichen Brustdrüse, die oftmals nicht durch Sport oder eine Ernährungsumstellung zu behandeln ist und so das Selbstwertgefühl betroffener Männer erheblich beeinträchtigen kann.

Neben der Gynäkomastie können Männer auch an einer Pseudogynäkomastie, auch Lipomastie genannt, leiden. In diesem Fall wird das Wachstum der Brust nicht durch die vergrößerte Brustdrüse, sondern durch Fettgewebe verursacht.

In beiden Fällen kann ein operativer Eingriff große Wirkung erzielen und zu einem neuen Körpergefühl führen. So wird bei der Gynäkomastie-OP das überschüssige Brustgewebe durch einen kleinen Schnitt am Rand der Brustwarze entfernt. Bei dem Eingriff zur Behandlung einer Pseudogynäkomastie hingegen wird das überschüssige Fettgewebe durch eine kleine Öffnung am seitlichen Brustmuskelrand abgesaugt.

Beide Behandlungen haben das Ziel, die Brust zu verkleinern und wieder in seine natürliche Relation zum männlichen Körperbau zurückzubringen.

Operationszeit

1 Stunde

Narkose

Örtliche Betäubung

Aufenthaltsdauer

ambulant

Arbeitsfähigkeit

nach 3 – 4 Tagen